Logo des LBZH Braunschweig Niedersachen klar Logo

Ein Zeichen für die Wölfinnen

Bildrechte: © LBZH BS

Schülerinnen und Schüler des Landesbildungszentrums für Hörgeschädigte in Braunschweig (LBZH) erarbeiten im Rahmen einer Projektwoche eigene Gebärden-Namen für die VfL-Frauen.

Das LBZH Braunschweig ist eine soziale Einrichtung des Landes Niedersachsen. Es trägt die Verantwortung für die Förderung und Bildung hörgeschädigter Kinder vom Tag der Geburt bis zum Abschluss der schulischen Ausbildung. Am LBHZ gehören vielfältigste Angebote grundsätzlich zum spezifisch hörgeschädigtenpädagogischen Bildungs- und Förderauftrag. Dazu werden auch verschiedenste Partnerschaften und Kooperationsprojekte mit mehreren Vereinen unterhalten:

Seit 2007 ist das Landesbildungszentrum Partnerschule des VFL Wolfsburg. So wurde beispielsweise im vergangenen Jahr eine Projektwoche durchgeführt, in deren Verlauf die Gebärden-Namen der VFL-Profifußballer erarbeitet wurden. Das daraus entstandene offizielle Plakat, ist von der DFL (Deutschen-Fußball-Liga) veröffentlicht worden. In diesem Jahr, 2019, wurde das Plakat der Profi-Herren-Mannschaft aktualisiert. Schwerpunkt war darüber hinaus die erstmalige Gestaltung eines Gebärden-Namen-Plakates der Damen-Bundesliga-Mannschaft des VFL. Das ist deutschlandweit erstmalig geschehen! Abschließender Höhepunkt war der Besuch des Damen-Bundesligaspiels gegen den FC Bayern München.

Geleistet haben dieses anspruchsvolle, inklusive Projekt 17 hörgeschädigte Mädchen und Jungen aus den Klassen 4-10. Deren Hörminderungen sind zum Teil sehr unterschiedlich: Leicht-hochgradige Schwerhörigkeit, bis hin zur Gehörlosigkeit. Einige Kinder und Jugendliche sind mit HdO-Hörgeräten (Hinter dem Ohr) versorgt, andere mit Cochlear Implantaten (Innenohrprothesen). Verwendet wird am LBZH auch die DGS (Deutsche Gebärdensprache).

Das Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte Braunschweig bedankt sich beim VFL Wolfsburg, insbesondere bei Björn Ferneschild und Max Herzog, für die hervorragende Planung und äußerst werthaltige Durchführung des zurückliegenden Gebärdennamen-Projektes.

 
 
 
 
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln