Logo des LBZH Braunschweig Niedersachen klar Logo

Hörfrühförderung

Durch das Hörscreening für Neugeborene werden Kinder mit Hörschädigung häufig schon in den ersten Lebensmonaten erfasst. Dadurch ist eine frühe Förderung und hörtechnische Versorgung möglich.

Die Diagnose „hörgeschädigt“ löst bei Eltern viele Fragen und unterschiedliche Gefühle aus.

Die Hör-Frühförderung setzt als Förderung des Kindes, als Beratung und Unterstützung der Familien ohne Wartezeit unmittelbar nach der Kontaktaufnahme mit dem LBZH Braunschweig (über Ärzte, Kliniken oder durch die Eltern) ein.

Wir begleiten Sie und Ihr Kind unter besonderer Berücksichtigung der inklusiven Betreuungs – und Fördermöglichkeiten von Anfang an bis zur Einschulung.

Unser Angebot:

  • Unterstützung und Beratung der Familien mit hörgeschädigten Kindern im Elternhaus, in der Krippe und im Kindergarten
  • Spielerische Förderung des Kindes durch Angebote in den Bereichen Hörwahrnehmung, Sprach- und Sprechentwicklung, Allgemeine Entwicklung
  • Überprüfung der hörtechnischen Versorgung (Hörgeräte, Cochlea Implantate) auch durch Beobachtung im Alltag zu Hause, in der Krippe und im Kindergarten zur Sicherstellung einer optimierten Hör-Sprachentwicklung .
  • Beratung der Eltern und aller an der Erziehung und Förderung beteiligten Personen mit den Schwerpunkten
  • Umgang mit der Hörtechnik
  • Entwicklungs- und Fördermöglichkeiten
  • zusätzliche Förderung und weitere Therapiemöglichkeiten
  • sprachförderliches Kommunikationsverhalten
  • Mögliche Auswirkungen der Hörschädigung des Kindes auf die Entwicklung des Kindes innerhalb der Familie
  • geeignete Spiel- und Therapiematerialien
  • Übergang in Kindergarten und Schule

Neben der Beratung, Förderung und Unterstützung in der Familie, in der Krippe und im Kindergarten bieten wir an:

  • Regelmäßige audiometrische Untersuchungen in unserem Pädagogisch-Audiologischen Beratungszentrum
  • Stationäre mehrtägige Eltern-Kind-Seminare
  • Familiensamstage (auch mit Geschwistern und Großeltern)
  • Fortbildungen für Fachpersonal in Kindergärten und anderen Einrichtungen

Unser Frühförderteam arbeitet interdisziplinär zusammen mit HNO-Kliniken, Cochlea Implantat Centren, Pädakustikern, Kinderärzten, sozialpädiatrischen Zentren, Gesundheitsämtern, Fachberatern für Menschen mit Hör-und Sprachstörungen, Frühförderstellen und Kindergärten.

Offene Sprechstunde „Hören“ in Lüneburg

Das Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte Braunschweig bietet in Zusammenarbeit mit dem Lüneburger Sprachheilkindergarten St. Bonifatius einmal im Monat eine offene Sprechstunde zum Thema „Hören“ an.
Mehr dazu finden Sie HIER.

CI versorgter Junge spielt im Kaufladen   Bildrechte: LBZH Braunschweig

Zentrum für Beratung, Inklusion und Teilhabe
Leitung Dr. Matthias Rüter
Tel: 0531/12062 - 210

Kontakt

Koordination Frühe Förderung Dr. Matthias Rüter
Tel: 0531/12062-210

Kontakt zur Terminvergabe: Bianca Billinger
(Mo–Do: 8:45 Uhr-12:45 Uhr
Fr: 8:45 Uhr-11:45 Uhr)
Tel. 0531/12062 - 201

  Bildrechte: ©LBZH BS

Dr. Matthias Rüter

Hörgeschädigtenpädagoge/ Audiologe (M.Sc.)
Koordination Frühe Förderung
Tel. Tel. 0531/12062 - 210
matthias.rueter@lbzhbs.de
Ansprechpartner für die Stadt Braunschweig

  Bildrechte: ©LBZH BS

Susanne Buschko

Hörgeschädigtenpädagogin
Tel. 0531/12062 - 203
susanne.buschko@lbzhbs.de
Ansprechpartnerin für die Landkreise Helmstedt, Wolfsburg

  Bildrechte: ©LBZH BS

Sophie Lent

Hörgeschädigtenpädagogin
Tel: 0531/12062 - 201
Mobil: 0151 - 65649665
sophie.lent@lbzhbs.de
Ansprechpartnerin für die Landkreise Lüneburg, Uelzen, Celle, Lüchow-Dannenberg

  Bildrechte: ©LBZH BS

Christina Markolf

Hörgeschädigtenpädagogin
Tel: 0157 3666 1372
christina.markolf@lbzhbs.de
Ansprechpartnerin für die Landkreise Braunschweig, Goslar, Salzgitter, Wolfenbüttel

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln