Logo des LBZH Braunschweig Niedersachen klar Logo

Sport

Hausspezifisches Konzept "Sportfreundliche Schule"


Das LBZH Braunschweig ist eine soziale Einrichtung des Landes Niedersachsen.

Es trägt die Verantwortung für die Förderung und Bildung hörgeschädigter Kinder vom Tag der Geburt bis zum Abschluss der schulischen Ausbildung.

An unserer Schule gehören motorische Angebote grundsätzlich zum spezifisch hörgeschädigtenpädagogischen Bildungs- und Förderauftrag. Darüber hinaus sind viele Ideen der bereits in mehreren Bundesländern realisierten Projekte „Bewegte Schule“ im Klassenunterricht und in den Pausenangeboten (Räumen, Flächen, Materialien) aufgenommen.

2014 wurde das Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte in Braunschweig durch das Niedersächsische Kultusministerium und den Landessportbund Niedersachsen e.V. zur „Sportfreundlichen Schule“ zertifiziert. Dabei werden „herausragende Leistungen und besonderes Engagement in der Bewegungsförderung von Kindern und Jugendlichen durch vielfältige Sport-und Fitnessangebote“ ausgezeichnet. Die Fortsetzung dieser Zertifizierung, bis 2020, wurde aktuell verlängert!

Die Sport- und Bewegungsangebote sind jedoch nicht allein den Schülerinnen und Schülern des LBZH Braunschweig vorbehalten, sondern durch vielfältige Partnerschaften mit verschiedenen Vereinen, durch Kooperationsprojekte mit anderen Bildungseinrichtungen sowie logistischer und finanzieller Zuwendung von Unterstützern und Förderern werden inklusive Sport- und Bewegungsangebote realisiert. Zu den derzeitigen Partnern gehören:

Fachhochschule Wolfenbüttel, Fachrichtung Sportmanagment

Deutscher Gehörlosen Sportverband

Niedersächsischer Gehörlosensportbund

Deutsche Gehörlosen Sportjugend

Gehörlosensportverein Braunschweig

VfL Wolfsburg (1. Fußball-Bundesliga)

Eintracht Braunschweig (2. Fußball-Bundesliga)

Braunschweig Löwen (1. Basketball-Bundesliga)

Kick-Off-Soccer-Arena

Schwimmverein Welfen

Stadtsportbund Braunschweig

Volksbank Braunschweig

Fa. „Hören und Sehen“ Braunschweig

Lions-Club Braunschweig

Rotary-Club Braunschweig

Kroschke-Stifung

Mundstock-Stiftung

Braunschweigische Landessparkasse

Toto-Lotto Stiftung

Bad Harzburger Mineralbrunnen

i-unit Intelligence Unit Consulting

REWE

Braunschweiger Verkehrs-AG

Vienna-Hotel Braunschweig

Gemeinsam mit diesen Partnern und dem Förderverein des LBZH Braunschweig realisieren wir neben den schulischen Angeboten (z.B. Fußball-AG; Basketball-AG, Bowling-AG, Kanu-AG, Therapeutisches Reiten, Schwimmtage, Spieltage) auch Ferienfreizeiten (z.B. Kanu-Freizeiten, Fußballcamp). Schülerinnen und Schüler des LBZH Braunschweig nehmen regelmäßig an Sportwettkämpfen anderer Bildungseinrichtungen und Vereine teil. Das LBZH Braunschweig ist selbst Veranstalter überregionaler und bundesweiter Sportveranstaltungen, z.B.

  • Schulübergreifende Sportvergleichswettkämpfe,
  • Nord-Ost-Qualifikation des Bundesweiten Basketballturniers der Bildungseinrichtungen für Hörgeschädigte,
  • Nord-Ost-Qualifikation des Bundesweiten Fußballturniers der Bildungseinrichtungen für Hörgeschädigte

und ist damit deutschlandweit führend. Von den insgesamt 10 bundesweiten Schulsport-Großveranstaltungen ist das LBZH Braunschweig dreifacher Ausrichter!

  • Finale des Bundesweiten Fußballturniers der Bildungseinrichtungen für Hörgeschädigte:Anhand dieser vom LBZH Braunschweig im Jahr 2013 erstmalig organisierten und ausgetragenen Veranstaltung, soll an dieser Stelle exemplarisch die Möglichkeit einer effektiven Netzwerkbildung verdeutlicht werden:

Mit der Fachhochschule Wolfenbüttel, Fachrichtung Sportmanagment, hat das LBZH Braunschweig bereits in der Vergangenheit gemeinsame Projekte durchgeführt. 2012 schließlich ging es um die Erarbeitung einer dezidierten Turnierlogistik. Auf der Grundlage dieser Projektkooperation erfolgte dann nach und nach die Netzwerkbildung, die für die Umsetzung einer deutschlandweiten schulischen Großveranstaltung dieses Ausmaßes notwendig ist.

Als „Dosenöffner“ für diese Netzwerkbildung fungierte fraglos die Kooperation mit der KICKOFF Soccerhalle in Braunschweig. Die Geschäftsführer Marco Dehne (Hannover 96, Eintracht Braunschweig) und Holger Wehlage (u.a. Deutscher Meister und Pokalsieger mit Werder Bremen) trainieren seit mittlerweile 7 Jahren wöchentlich im Rahmen der Fußball-AG hörgeschädigte Mädchen und Jungen des Landesbildungszentrums. Vorläufiger Höhepunkt dieses Projektes war 2013 der Gewinn des Sozialtransferpreises der Industrie- und Handelskammer sowie die Erstausrichtung des Bundesweiten Fußballturniers der Bildungseinrichtungen für Hörgeschädigte.

Dem zweitätigen Bundesfinale sind vier deutschlandweite Qualifikationsturniere vorgeschaltet:

  • NORD-OST: LBZH Braunschweig
  • WEST: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein Westfalen in Zusammenarbeit mit dem Gehörlosen-Sportverband Nordrhein Westfalen e.V.
  • MITTE: Johannes-Vatter-Schule Friedberg
  • SÜD: BBZ Stegen

Aus jedem der vier Qualifikationsgebiete können jeweils 3 Mannschaften die Eintrittskarte zum Bundesfinale lösen. Die Kosten der zweitägigen Finalveranstaltung werden bislang komplett von Unterstützern und Förderern getragen. Eine Netzwerkbildung zur Kostendeckung musste erfolgen:

Marco Dehne und Holger Wehlage verfügen als ehemalige Berufsfußballer über gute Wirtschaftskontakte. Darüber hinaus trägt der Aufbau dieses intensiven Beziehungsgepflechtes sowohl die Handschrift von Herrn Peter Fiebiger, der als Geschäftsführer des Braunschweiger Gehörlosensportvereines und ehemaligem Vize-Präsident des Deutschen Gehörlosen Sportverband ebenso wie Frau Rüscher (Verwaltungsleiterin am LBZH Braunschweig) über gute wirtschaftliche und logistische Vernetzungskontakte verfügt.

Die Gewinnung (arbeitsaufwendige Antragsverfahren) und Aufrechterhaltung (Vorträge zu Thema Hörschädigung, Einladung zur Eröffnungsveranstaltung des Bundesfinales) von Unterstützern und Förderern ist zeit-und arbeitsintensiv, lohnt sich letztendlich aber definitiv. Eine mediale Verbreitung durch die Presse sowie weitere Öffentlichkeitsarbeit durch z.B. Radio-Interviews flankieren die Veranstaltung, die dadurch für weitere potentielle Unterstützer und Förderer an Interesse gewinnt.

Die teilnehmenden Teams werden am Tag der Eröffnungsveranstaltung am Braunschweiger Hauptbahnhof nach einem getackten Zeitplan begrüßt und abgeholt. Der ortsansässige Gehörlosensportverein hat einen Shuttle-Service eingerichtet, der die Mannschaften zum Landesbildungszentrum befördert. Nach einem gemeinsamen Abendessen erfolgt die Eröffnungsveranstaltung.

Durch die Partnerschaften mit dem VFL Wolfsburg und Eintracht Braunschweig besteht die Möglichkeit, den hörgeschädigten Schülerinnen und Schülern Bundesliga-Fußball näher zu bringen: Auf der Bühne der Aula wurde beispielsweise ein Doppelinterview mit Torsten Lieberknecht, Trainer der Eintracht-Profis und Robin Knoche, Innenverteidiger des VFL Wolfsburg geführt. Beide nahmen anschließend die Gruppenauslosung vor. Die Unterbringung erfolgte dann in einem Hotel, das letztlich auch zu dem Kreis der Unterstützer zählt. Der Transfer am Turniertag vom Hotel zur Kick-Off-Soccer-Arena erfolgt kostenlos durch die Braunschweiger Verkehrs-AG, die ebenfalls die wöchentlichen Fahrten zur Fußball-AG gewährleistet und sponsert. Das Turnier findet dann auf einer hochprofessionellen Anlage statt, die auch über Kunstrasenaußenplätze verfügt. Beim den 5 zurückliegenden Deutschlandcups konnte bei herrlichem Sonnenschein auf der Außenanlage gespielt werden, ein sicherlich insgesamt unvergessliches Erlebnis für die teilnehmenden Mannschaften aus dem ganzen Bundesgebiet.

Der Aufbau eines funktionierenden Netzwerkes bedarf Zeit, Beharrlichkeit und intensiver Arbeit. Wichtig ist dabei auch, dass Schulleitung und Kollegium dabei tatkräftig unterstützen; das ist am Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte in Braunschweig zweifelsohne der Fall!

Markus Keil, Oberstudienrat

Fachbereichsleiter Sport/Schwimmen

LBZH Braunschweig

Lehrern und Schulleitung erhalten das Zertifikat  
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln