Logo des LBZH Braunschweig Niedersachen klar Logo

Online-Peergroup-Treffen 2021

Wir hatten gerade die Strukturen für Peergroup-Treffen am LBZH Braunschweig etabliert und erste Treffen veranstaltet. Und gerade hatten sich die ersten Schüler*innen der verschiedensten Schulen zwischen Harz und Celle kennengelernt und einige Male getroffen, als Corona uns einen Strich durch die Rechnung machte und wir keine Treffen mehr vor Ort planen konnten. Nach zwei erfolgreich durchgeführten Online-Peergroup-Treffen für Schüler*innen der Sekundarstufe I zeigt sich, dass auch eine digitale Veranstaltung eine gute Möglichkeit für Austausch und gemeinsamen Spaß sein kann – auch wenn fast alle die Treffen vor Ort vermissen.

Aber auch online, kann man schnell Gemeinsamkeiten herausfinden und als Team zusammenarbeiten. Z.B., wenn es darum geht, wo man wohnt oder auf die Schule geht und welche Hörtechnik man hat. Auch in spannenden „Challenges“ ist das möglich, z.B.:

  • Schafft ihr es, 40 Schuhe in 2 Minuten an ein Seil zu knoten und dieses 10 Sekunden hochzuhalten?
  • Schafft ihr es, in 90 Sekunden 12 kg Mehl vor den Bildschirm zu bringen?
  • Schafft ihr es, ohne miteinander zu sprechen, in 90 Sekunden die gleiche Anzahl an CI-/Hörgeräte-Batterien in die Kamera zu halten?
  • Und natürlich die Klopapier-Challenge: schafft ihr es, dass mindestens 4 Personen in 2 Minuten einen 1m hohen Turm aus Klopapier bauen?

Der inhaltliche Austausch war für die Teilnehmer*innen ebenfalls sehr wichtig. Es ging z.B. um die eigene Hör- und Zusatztechnik (für manche Schüler waren 2 Handmikrophone schon relativ viel, andere empfanden ihre 8 Mikros gerade richtig), oder wie man sich mit der eigenen Hörtechnik in der Schule erlebt und wie die Mitschüler*innen damit umgehen. Insbesondere der Punkt, was die Teilnehmer*innen an ihrer Hörtechnik am besten fanden, führte zu einem regen Austausch rund um die vielen Möglichkeiten: besprochen wurde, dass man durch das Ablegen besser schlafen kann, Ruhepausen haben oder Musik hören kann; alternative Wecker wie Lichtwecker oder Vibrationswecker wurden auch diskutiert. Und schließlich gab es auch Tipps, was man tun kann, wenn man jemanden nicht gut versteht.

Insgesamt hatten wir alle viel Spaß und die Teilnehmer*innen viele lustige Aufgaben, die sie quer durchs ganze Haus führten sowie einen inhaltlich spannenden und wichtigen Austausch!

Wir freuen uns auf die nächste Runde!

  Bildrechte: ©LBZH BS
Die Aufgabe: Jemanden porträtieren, indem man das eigene Blatt vor den eigenen Körper hält und sich selbst nur über die eigene Kamera kontrollieren kann – das natürlich dann spiegelverkehrt.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln